Energiewende

VOLLE ÖKO-ENERGIE – FÜR DIE ENERGIEWENDE.

Fossile Energiequellen sind endlich und ihre Kraftwerke belasten die Umwelt!

Dies ist seit Langem bekannt – und die Alternative ebenfalls:

Erneuerbare Energien aus Wind, Wasser, Licht und Biogas.

Doch die Wirtschaft sieht bislang keinen relevanten Grund den Wechsel und die damit verbundene Wende zu vollziehen.

Visualisierung des Ziels der zukünftigen Stromentwicklung. Das Ziel sind 80% erneuerbare Energien. Quelle: DRL, Frauenhofer IWES

Starte die Energiewende!

Nachfrage ist alles – denn je mehr Menschen erneuerbare Energie beziehen wollen, desto relevanter wird ihre Produktion für die Wirtschaft.

Jeder Wechsel ist deshalb wichtig – und ein Beitrag zur Energiewende.

Was kann noch getan werden?

Jeder Haushalt kann durch den effizienteren Umgang mit Strom jährlich im Schnitt 1.000 kWh sparen. Stromsparende Geräte und das Vermeiden von Standby-Verbrauch sind nur zwei einfache Beispiele. Weitere Tipps und Tricks haben wir hier gesammelt.

Infos zum Energie-
sparen?

Weitere Informationen zur Energieeffizienzverbesserung und zum Energiesparen gibt es auf der Seite der Bundesstelle für Energieeffizienz beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BFEE)

Die Website enthält auch nützliche Kontaktangaben von Verbraucherorganisationen, Energieagenturen oder ähnlichen Einrichtungen, die Informationen über Maßnahmen und Vergleichswerte zur Energieeinsparung und technische Spezifikationen von energiebetriebenen Geräten bereithalten.

Das größte Beratungsangebot zum Thema Energie, inklusive Individueller und interessenneutrale Energiesparberatung bieten die deutschen Verbraucherzentralen an. Bundesweit stehen über 550 Berater zu allen Fragen rund um das Thema Energie zur Verfügung. Die Beratung orientiert sich an den individuellen Anliegen der Verbraucher und erfolgt ohne Rücksichtnahme auf kommerzielle Interessen.