Das war der globale Klimastreik am 25. März in Berlin

Tausende Menschen haben am Freitag in Berlin und Brandenburg für Klimaschutz und Frieden demonstriert. Sie folgten einem Aufruf der Initiative "Fridays For Future", die in zahlreichen Städten Deutschlands und weiteren Ländern Proteste angekündigt hatte.

Wieder haben über 10.000 Menschen am Freitag in Berlin für Klimaschutz demonstriert.

Auch wir folgten dem Aufruf von "Fridays for Future", die in zahlreichen Städten und Ländern Deutschlands Klimaproteste ausrichteten. Bei sonnigstem Solarwetter zogen wir mit die Proteststrecke entlang vom Invalidenpark bis zum Brandenburger Tor und kamen dabei mit anderen Menschen, Bündnissen und Organisationen ins Gespräch.

Dieses Mal wurde besonders sichtbar gegen den Krieg in der Ukraine demonstriert und damit verbunden ein schneller Ausstieg aus den fossilen Energien gefordert.

Die Nutzung von Gas, Öl und Kohle aus Russland bedeutet eine direkte Unterstützung des autokratischen Systems Putins, unter dem auch viele Menschen in Russland zu leiden haben.

Fair Trade Power wird sich auch in Zukunft an solchen Protesten beteiligen und die Dringlichkeit der Energiewende sichtbar mit auf die Straße bringen.